Klasse 6c sammelt Handys für den NABU

Klasse 6c engagiert sich für Insekten und Nachhaltigkeit

"Schubladen durchsuchen und Elektroschrott finden", hieß es für die Schüler*innen der 6c. Im Zuge der Einheit "Recycling in Natur und Technik", welche im Fach BNT behandelt wurde, sammelten die Schüler*innen Handys, Ladekabel und Tablets, die zu Hause ausrangiert in  Schubladen lagen. Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist deshalb gesetzlich verboten. Außerdem gehen dabei wertvolle Rohstoffe verloren, die unnötigerweise erneut abgebaut werden müssen. "Da muss man doch was tun!" und das wurde gemacht. Um nachhaltig und umweltschonend zu leben, sollte die Wiederaufbereitung und – falls erforderlich – die Reparatur von Mobilgeräten im Vordergrund stehen.

Die gesammelten Handys werden nun an die Organisation AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) in Ettlingen geschickt, die sich genau um diese Dinge kümmert. So finden viele Handy zu neuem Leben , werden wieder benutzt oder dienen mit ihren verbauten Ressourcen dazu, die Umwelt nachhaltig zu schonen.

Die Aktion wird vom NABU angeleitet, der dadurch finanzielle Unterstützung für den Insektenschutzfond bekommt. In den letzten Jahren flossen fast 300000 Euro Erlös  in das Projekt.


 

Weitere Infos unter:

https://www.nabu.de/downloads/grafiken/handyfuerdiehummel/

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/aktionen-und-projekte/handysammlung/index.html


Zuletzt geändert: Freitag, 13. Mai 2022, 13:57