#I choose to love myself

„Hungern war gestern - warum Gesundheit so viel wichtiger als Schönheit ist“ lautete der Titel des Vortrags von Kera Rachel Cook, die am Montag, den 30. Juni die Lothar-von-Kübel Realschule in Sinzheim besuchte. Das mittlerweile „Plus-Size-Model“ und Referentin für Ernährung und Gesundheit erzählte den Siebt- bis Zehnt-Klässlerinnen von ihrer Essstörung, den eigenen Erfahrungen mit dem Modelbusiness und dem daraus resultierenden Druck - ausgehend von Medien und Casting-Shows. Schon relativ früh entschied sich Kera Model zu werden. Sie wollte wie so viele Jungen und Mädchen in ihrem Alter einfach nur geliebt und bewundert werden. Aufgrund ihrer Körpergröße und ihrer Statur stach sie dennoch immer aus der Menge heraus. Sie selbst konnte sich nie so akzeptieren, wie sie war und versuchte durch Diäten und extremes Sportverhalten ihr Körpergewicht zu reduzieren. Bulimie und Depressionen waren die Folge.


Kera nahm 2010 an der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ teil, schied allerdings nach zwei Folgen aus. Als Begründung wurde ihr „schwerer Knochenbau“ genannt. Ausgehend von Selbstzweifeln, äußerem Druck und dem Kontrollzwang aus Essen und Fasten litt sie an Bulimie und musste zweifach in eine Klinik. Frau Cook möchte jungen Mädchen/ Frauen dafür sensibilisieren, das heutige Schönheitsideal in Frage zu stellen und vielmehr das eigene Selbstbewusstsein zu stärken: #I choose to love myself!


Der Lothar-von-Kübel Realschule ist es ein Anliegen, den Schülern eine vielseitige Bildung zu ermöglichen - dazu gehören neben dem allgemeinen Vermittlung von Unterrichtsthemen selbstverständlich auch Vorträge von Experten, die gesellschaftliche Probleme aufzeigen und Denkanstöße liefern sollen, Medien und Shows kritischer zu betrachten. Durch Keras authentische und ehrliche Art konnte dieses doch sehr sensible Thema den Schülerinnen nahe gebracht werden.



Zuletzt geändert: Mittwoch, 29. Juni 2016, 23:38