Exkursion der Klasse 5b am 17.11.2017 zur Schäferei Svensson

Mit einem Forscherheft bewaffnet machten sich die Schüler der Klasse 5b der Lothar-von-Kübel-Realschule in Sinzheim, in Begleitung ihres Klassenlehrers Herrn Bohn und ihrer BN-Fachlehrerin Frau Fuchs, mit der S-Bahn in Richtung Haueneberstein/Sandweier auf. Von dort aus ging es zu Fuß weiter zum Nachtlagerplatz der Schafherde von Ute Svensson. Leider begann es auf dem Weg dorthin zu regnen, aber dadurch ließ sich die Klasse zu keiner Zeit die Stimmung vermiesen, getreu dem Motto: „Wir können es nicht ändern, also machen wir das Beste daraus.“

Kaum waren wir am Lagerplatz eingetroffen, entdeckten einige Schüler ein Schaf, welches ausgebüxt war. Dies berichteten sie gleich der Schäferin Frau Ute Svensson, die kurz nach uns bei der Herde ankam. Alle wurden dann sogleich Zeugen, wie es die Schäferin schaffte den Ausreiser wieder einzufangen.

Im Anschluss versammelte Frau Svensson die Schüler um sich und berichtete ihnen dann interessant und anschaulich über das Leben als Schäferin und den damit verbundenen Aufgaben. Danach sollten die Schüler schätzen aus wie vielen Schafen ihre Herde besteht. Die Klasse war sehr erstaunt, dass es sich um über 800 Tiere handelt. Die Schüler erfuhren dann noch einige interessante Informationen über Schafe und auch aus welchen Rassen die Herde von Frau Svensson zusammengesetzt ist. Anschließend hatte die Klasse ausgiebig Zeit Frau Svensson die Fragen aus ihrem mitgebrachten Forscherheft zu stellen.

Als die Erzähl- und Fragerunde beendet war, holte Frau Svensson ihre mitgebrachten Hütehunde aus dem Auto. Nach einer kurzen Einweisung in einige wichtige Verhaltensregeln gegenüber den Hunden und auch der freilaufenden Herde wurde die Klasse Augenzeuge der hervorragenden Arbeit der Hütehunde.
Das Austreiben und auch Vorantreiben der Herde einmal ganz aus der Nähe zu erleben war absolut beeindruckend. Die Schüler hatten die Möglichkeit einzelne Schafe zu streicheln und teilweise sogar Lämmer auf den Arm zu nehmen. Die durch diese Exkursion erlebten Primärerfahrungen waren für die Schüler von großem Wert und werden einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Auch unser Schulleiter Herr Hagel ließ es sich gemeinsam mit unserer FSJ-Kraft Paula nicht nehmen der Klasse einen kurzen Besuch bei der Herde abzustatten. Er unterstützte uns auch noch mit einigen Schirmen aus der Schule, die für alle sehr hilfreich waren, da sich das Wetter leider zunehmend verschlechterte. Vielen Dank noch einmal dafür.

Nachdem die Zeit bei Frau Svensson wie im Fluge vergangen war machten wir uns auf den Rückweg Richtung Schule. Auf der Heimfahrt wurden die gewonnen Eindrücke und die erhaltenen Informationen untereinander ausgetauscht. Trotz des schlechten Wetters hatten wir gemeinsam viel Spaß und erlebten eine schöne, interessante und informative Exkursion zur Schäferei Svensson.

An dieser Stelle möchte sich die Klasse noch einmal recht herzlich bei Ute Svensson bedanken, dass sie uns allen die Möglichkeit gegeben hat so einen interessanten Tag zu erleben.




Zuletzt geändert: Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:24