Besuch der 9. Klassen in der Kaserne

Im Rahmen des „Tages der Schulen“ hatten die Klassen 9a und 9c mit ihren Klassenlehrern Frau Wassermann und Herr Weber die Möglichkeit die Bundeswehrkaserne in Bruchsal zu besuchen. Sie bekamen damit die eher seltene Gelegenheit einen kleinen Einblick in diesen besonderen Teil unserer wehrhaften Demokratie und unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung zu erhalten.


Nach der Begrüßung und Einführung in die Aufgaben und Tätigkeiten der Soldaten des Standorts Bruchsal durch den Kommandanten des ABC-Abwehr-Bataillons, hatten die Klassen die Möglichkeit bei einer Schießausbildung zuzusehen. Im Anschluss daran konnten unsere 9. Klässler, verteilt auf unterschiedliche Bundeswehrfahrzeuge, eine rassante Fahrt über den Standortübungsplatzes miterleben. Zurück in der Kaserne bestand die Möglichkeit beim Überwinden der Hindernisbahn dabei zu sein sowie einen Blick in die Stube von vier Soldaten zu werfen. Es folgte eine Vorführung der in Bruchsal genutzten Fahrzeuge und Gerätschaften zur ABC-Abwehr, vom Spürpanzer „Fuchs“ und den verschiedenen Schützanzüge über eine komplette Dekontaminationseinrichtung wurde einiges zur Besichtigung aufgeboten.


Um die Schülerinnen und Schüler einen der heißesten Tage des Jahres gut überstehen zu lassen, nutzen die Dekon-Einheit und die Bundeswehr-Feuerwehr ihren Sprühschild und die Wasserkanone für eine willkommene Erfrischung der Besucher. Nach dem Essen in der Kantine und einigen Gesprächsmöglichkeiten mit den Soldaten standen noch eine Vorführung der Feldjäger-Hundeführer und ein Besuch im Info-Truck an. Am Nachmittag dieses langen und heißen, aber auch sehr interessanten, lehrreichen und eindrücklichen Tages trat die sichtlich erschöpfte Gruppe dann wieder ihren Heimweg nach Sinzheim an.


Zuletzt geändert: Sonntag, 11. September 2016, 20:49