Unser Aufenthalt in Strasbourg

F-Schüler der LvK besuchen mit Seltzer Partnerschule das Europa-ParlamentAm Dienstag, den 25. April 2017, fuhren wir, die Französischklasse der neunten Klassen und Frau Käckell, nach Strasbourg, um dort gemeinsam mit Schülern unserer Partnerschule in Seltz das Europaparlament zu besichtigen.

Pünktlich zum Schulbeginn ging es mit dem dem Reisebus los. Nachdem wir unsere Partnerschüler vor dem Europaparlament kennengelernt hatten, meldeten wir uns an. Nach einer strengen Sicherheitskontrolle, die einen an die eines Flughafens erinnerte, wurden wir durch das Europaparlament geführt. Wir sahen das Gelände des Europaparlaments, bekamen Informationen, wie die Abgeordneten arbeiten und konnten auch den Hémicycle, den riesigen Plenarsaal, besichtigen.

Anschließend fuhren wir mit der „tram“, der französischen Straßenbahn, in die Innenstadt. Dort wurden wir zuerst in Gruppen eingeteilt, jeweils zwei Schüler aus der Realschule in Sinzheim und zwei Schüler aus der bilingualen Klasse aus Seltz. Zusammen als Teams sollten wir eine Stadtrallye durch Strasbourg machen. Wir sahen beispielsweise „La petite France“, den Fluss „Ill“, „la place Kléber“ und viele andere Sehenswürdigkeiten. 

Als wir mit der Rallye durch Strasbourg fertig waren, mussten leider unsere neugewonnen Freunde gehen, da sie noch Nachmittagsunterricht hatten. Wir besichtigten abschießend noch das Strasbourger Münster (Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg). Das ist eine sehr alte und historische Kirche, die schon über 1000 Jahre alt ist.
Vor dem EuropaparlamentNach diesem informativen Besuch hatten wir noch etwas Zeit, um in Strasbourg ein wenig einzukaufen, durch die Gassen zu bummeln und zu essen. Um circa 16 Uhr traten wir dann die Heimreise an. Insgesamt war es ein schöner Tag, manche von uns haben neue, französische Freunde gefunden und allen hat der Ausflug viel Spaß gemacht.

Alicia, Lena, Laura (9b)

Vor dem Straßburger Münster


Zuletzt geändert: Sonntag, 21. Mai 2017, 10:59